Bakaríið og Corona… / Die Bäckerei und Corona…

by Litla brauðstofan | 05.3.20 | Fréttir úr bakaríinu - Neues aus der Backstube

Undanfarnar vikur hafa verið undarlegar á margan hátt, líka fyrir okkur. Þann 14. mars voru börnin okkar sett í sóttkví  vegna coronasmits sem kom upp í skólanum. Þetta þýddi í raun að öll fjölskyldan var í sóttkví enda ekki hægt að útiloka að við smituðum hvert annað á heimilinu. Við urðum því að loka bakaríinu.

Það gekk vel í sóttkvínni og enginn veiktist af covid 19 hjá okkur. Eftir að sóttkvínni lauk settum við bakaríið aftur af stað, en fljótlega kom í ljós að nýju reglurnar og samkomubannið sem tóku gildi 16. mars, höfðu í för með sér ótrúlegan samdrátt í brauðsölu, í viðbót við samdráttinn sem tengdist ferðamönnum og  tók að gæta þegar í febrúarmánuði. Ákveðið var því að baka og senda súrdeigsbrauðin bara einu sinni í viku í fáeinar verslanir.

Ekki að okkur leiðist heima . Skólinn hér í Hveragerði var lokaður fram yfir páska og opnaði með breyttum hætti aftur í nokkra tíma á dag þann 14 .apríl. Við höfum verið á fullu við að aðstoða börnin þrjú með heimanámið og sjá um mat og afþreyingu.

Og loksins gafst tími til að vinna í framkvæmd á gömlum hugmyndum varðandi bakaríið. Þetta er enn í vinnslu og verður tilkynnt þegar rétti tíminn er kominn. Við erum vongóð fyrir sumarið og hlakkar til að fara aftur á stað á fullu.

Die Bäckerei und Corona…

Besondere, ziemlich ungewöhnliche Zeiten sind vergangen. Natürlich auch für uns. Am 14. März mussten unsere Kinder wegen eines Corona-Falles an der Schule in Quarantäne. Das bedeutete im Grunde, dass die gesamte Familie Quarantäne einhalten musste, da wir eine Ansteckung in unserem Haushalt untereinander natürlich nicht ausschliessen konnten. Die Bäckerei blieb daher ebenso von heute auf morgen geschlossen.

Wir kamen gut durch die Quarantäne-Zeit, viele Freunde halfen und waren sofort zur Stelle, wenn wir zum Beispiel Lebensmittel benötigten. Keine von uns erkrankte an Corona und so starteten wir wieder durch, als die Quarantäne aufgehoben war. Allerdings wurde schnell klar, welche Auswirkungen die seit dem 16. März geltenden Regeln zur Eindämmung des Virus auf den Backbetrieb hatten. Alle Kurse musste ich bis auf weiteres absagen. Die Verkaufszahlen gingen unerwartet stark nach unten. Seit Februar blieben die tourismusbedingten Bestellungen mehr und mehr aus. Unsere Reaktion darauf war und ist, nur einen Tag die Woche zzu backen und nur eine Auswahl an Geschäften zu beliefern.

Doch es ist nicht so, dass wir uns langweilen oder auf der faulen Haut liegen :). Die Schule hier in Hveragerði war nach der Quarantänezeit noch bis nach Ostern geschlossen. Ab dem 14. April wurde sie dann für ein paar wenige Unterrichtsstunden am Tag geöffnet. Die Tage sind gut gefüllt mit Unterricht für drei Kinder, sie mit Essen und Beschäftigung zu versorgen. Und endlich war auch einmal Zeit, an alten Ideen für die Bäckerei zu arbeiten. Irgendwie muss es ja unter den neuen Umständen weitergehen. Wir sind derzeit bei der Umsetzung dieser Ideen und werden zu gegebener Zeit berichten. Wir sind voll guter Hoffnung für den nahenden Sommer und freuen uns darauf bald wieder richtig durchzustarten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: